Michael Lück

Lektorat und Korrektorat

Warum in die Ferne schweifen?

Sie haben mich bereits gefunden!
Als Berliner Lektor in der Schweiz.
Gemeinsam braucht es keine Berge, um den Überblick zu behalten. Aber schön, dass sie da sind.

Schön, dass Sie hier sind!

Autorinnen und Autoren

Ob Sie privat oder geschäftlich schreiben bzw. veröffentlichen, oder sowohl als auch. Schwerpunkt meiner Arbeit ist das Lektorat und Korrektorat deutschsprachiger Texte. Zusammen mit Coaching, Texten und Wording kann ich Sie optimal bei Ihren Projekten unterstützen. Berge versetzen, vielleicht nicht. Aber die Qualität Ihrer Texte verbessern.

Coaching

biete ich an in Form von Textbetreuung, Projektbegleitung, Beratung, Feedback und Training. Ich begleite Buch- und Schreibprojekte, begutachte Ihren Text oder Ihre Textidee und betreue beim Verfassen wissenschaftlicher Arbeiten.

Diese Betreuung kann vom Konzept bis zur abgabefertigen Arbeit reichen, im Grunde aber auch an einem beliebigen Punkt des Schreibens einsetzen. Ich bin Ansprechperson während der Erstellung der Arbeit und bringe mein Wissen ein in Bezug auf wissenschaftliches Arbeiten. Darüber hinaus biete ich ein individuelles Coaching der Sprachkompetenz Deutsch an, in dem projektbezogen auf ein bestimmtes Ziel (z.B. Aufnahmeprüfung, Matura, Textanalyse, Bewerbung) hin gearbeitet und/oder der mündliche und schriftliche Sprachgebrauch trainiert werden kann.

Korrektorat

Behalten Sie den Überblick: Lassen Sie gegenlesen. Für Print und online. Das Korrektorat beinhaltet die Überprüfung und Bearbeitung eines Textes hinsichtlich Orthografie, Grammatik, Interpunktion, Einheitlichkeit von Schreibweisen (ggf. unter Berücksichtigung einer Corporate Language) und Format, Silbentrennung und Gross- und Kleinschreibung.

Die Korrektur wissenschaftlicher Texte und Arbeiten umfasst darüber hinaus in der Regel die Kontrolle der Zitation, der Bild- bzw. Abbildungsnachweise und der Verzeichnisse. Ich überprüfe auf Wunsch die Ausführung der Korrekturen (Revision) und führe die Fahnen- und die Umbruchkorrektur durch.

Lektorat

Ihr Text ist ein junger Schmetterling – filigran, einzigartig, vielversprechend, vielleicht auch farbenfroh, und er hat ein konkretes Ziel. Um dieses Ziel zu erreichen, nehme ich ihn gerne unter meine Fittiche. Ich lese und bearbeite Ihren Text und begleite Sie bei Ihrem Vorhaben.

Das Lektorat beinhaltet die Überprüfung und Bearbeitung eines Textes nach strukturellen, stilistischen und inhaltlichen Gesichtspunkten sowie nach folgenden Kriterien: Gliederung/Aufbau, sprachliche Gestaltung (Formulierungen, Redundanz), Lesefreundlichkeit, Verständlichkeit, Logik, inhaltliche Zusammenhänge; einschliesslich Korrektorat. Je nach Auftrag kann es unterschiedlich umfangreich oder gewichtet sein und sich z.B. auf einen einzelnen Aspekt wie die stilistische Bearbeitung (Stillektorat) konzentrieren bzw. fachtextbezogen sein.

Ein Fachlektorat, in dem neben der sprachlichen und formalen Seite auch die Inhalte z.B. auf fachliche Unstimmigkeiten bzw. fehlende Angaben und Zusammenhänge überprüft werden, biete ich an sowohl für wissenschaftliche Arbeiten und Texte der Germanistik, Film-, Theaterwissenschaft und Kunstgeschichte (weitere Fächer oder Themen auf Anfrage) als auch für Texte, die sich v.a. mit Literatur, Film, Theater, Oper, klassischer Musik, Bildender Kunst und historischen Themen befassen sowie aus dem Bereich Psychologie, Pädagogik, Wirtschaft oder Finance stammen.

Offerte

Ich biete Ihnen ein kundenorientiertes Lektorat, zielgerichtete Unterstützung und effiziente Text-Lösungen. Fragen Sie unverbindlich an und teilen Sie mir Ihr Projekt, Ihre Wünsche und Vorstellungen mit. Ich mache Ihnen ein individuelles Angebot.

Der Stundenansatz beträgt 95 Franken. Bei eiligen Aufträgen (innert 24 Stunden) und Aufträgen am Wochenende behalte ich mir einen Aufschlag von 50% vor. Für Arbeit und Einsatz vor Ort treffe ich eine Absprache. Bei Kleinstaufträgen rechne ich minimal eine Stunde ab.

Studierende und Personen in Ausbildung profitieren vom Uni-Tarif ab 70 Franken und der Möglichkeit der Ratenzahlung. Für die Kalkulation der Kosten benötige ich die Angabe der Zeichenmenge des Textes inkl. Leerzeichen (ersatzweise die Anzahl Seiten) sowie eine Textprobe. Bei Dissertationen treffe ich in der Regel eine Absprache (pauschales Angebot). Dazu muss mir die Arbeit vollständig oder in weiten Teilen zur Ansicht vorliegen.

Projekte

Dazu zählen persönliche Schreibprojekte wie z.B. Autobiografien ebenso wie Berichte aus dem Wasserwesen, das Lektorat einer kunstwissenschaftlichen Monografie und die Korrektur einer juristischen Dissertation; die Erstellung und Optimierung von Online-Text für einen Bioladen oder die Anpassung eines Newsletters für IT-Sicherheit aus Deutschland an den schweizerischen Sprachgebrauch.

Zuletzt sind erschienen in Zusammenarbeit mit meinem Lektorat:

Schreibhandwerk. Text, Sprache, Präsentation - Schritt für Schritt. Ein Begleitbuch für die Höhere Berufsbildung von Gabriela H. Venetz. 2. Auflage. focus-lingua
IFBC Dialog - Finance Edition, Juli 2019 / IFBC Dialog - Banking Edition, Juni 2019. Jährliche Publikationen der IFBC AG
Come back - Leben auf Station 13. Ein Roman von Sasa Balinari. BoD



Ich freue mich auf die zukünftige Zusammenarbeit im neuen Master, ich bin gespannt und neugierig, was das neue Jahr mit sich bringt!
(Sibilla P.)

Im Namen der Arbeitsgruppe möchte ich mich bei Ihnen für Ihre wertvolle Arbeit bedanken! Wir haben ganz viele Korrekturen übernommen und waren begeistert von den stilistischen Verbesserungen! Ich werde Sie gerne weiterempfehlen. Nach einem Austausch mit anderen Arbeitsgruppen durften wir feststellen, dass wir mit Ihrer Wahl Glück hatten. Es ist nicht einfach, einen passenden Lektor zu finden ...
(Raffaele Gambardella)

Swiss Wording

Sprache integriert, prägt Identität und schafft Vertrauen. Der gezielte Einsatz von Sprache betrifft nicht nur das Sprachkonzept von Unternehmen und Institutionen und deren Kommunikation, indem ein einheitlicher sprachlicher Auftritt definiert und zusätzlich zum Visuellen ein nachhaltiger Wert geschaffen wird; sondern bspw. auch deutschsprachige oder ins Deutsche übersetzte Werbetexte (Print oder Content), die ihr Zielpublikum in der Schweiz haben.

Als Hamburger und Wahlberliner, der seit über 10 Jahren in der Schweiz lebt, kenne ich die feinen, aber gewichtigen Unterschiede im Sprachgebrauch Hoch- bzw. Standarddeutsch zwischen beiden Ländern. Im Swiss Wording passe ich Publikationen aus dem deutschsprachigen Ausland, die neu auch in der Schweiz erscheinen sollen oder dort bereits erscheinen, dem schweizerischen Sprachgebrauch an und berate auch redaktionell. Umgekehrt unterstütze ich Veröffentlichungen aus der Schweiz in Deutschland.

Text

Sprache bewegt. Texten ist zentraler Bestandteil meines Lektorats. Ich konzipiere, gestalte und schreibe für Sie – nach Ihren Vorgaben (Ideen, Skizzen, Rohtext). Vorhandenen Text optimiere ich dem jeweiligen Anlass oder Zweck entsprechend, dem er dienen soll, bzw. passe ihn an (bspw. Übersetzungen ins Deutsche). Ich strukturiere ihn um oder neu, bearbeite ihn stilistisch und runde ihn ab. Auf Wunsch setze ich mich mit Ihnen zusammen, um Ihre Ideen auf den Punkt zu bringen.

Uni und Schulen

Seit über 10 Jahren unterstütze ich als Lektor und Korrektor, Germanist, Coach und manchmal auch als Feuerwehrmann sowohl im Schreibprozess selbst als auch bei der Abgabe der wichtigen Arbeiten und Schreibprojekte, lektoriere und korrigiere ich Dissertationen, Arbeiten und andere wissenschaftliche Texte aus allen Fächern. Bei Anfrage versende ich ein PDF mit Informationen rund um das Korrektorat von Uni-Arbeiten.

Neben einem fehlerfreien Text ist die Lesefreundlichkeit das A und O jeder wissenschaftlichen Arbeit. Bisweilen wird gefordert, dass auch Fachfremde das mühsam Erarbeitete und schriftlich Verdichtete verstehen sollten. Schlussendlich aber müssen die zentralen Leser_innen Deiner/Ihrer Arbeit, die jeweiligen Gutachter_innen, einen lesefreundlichen Text vorfinden, ohne Bandwurmsätze, Schnörkel, stilistische Ausrutscher und wörtliche respektive inhaltliche Wiederholungen. Bereits eine überarbeitete Kommasetzung fördert den Lesefluss und damit das Textverständnis enorm.

Insbesondere bei grammatischen und stilistischen Problemen bin ich der richtige Ansprechpartner. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Betreuung und/oder Korrektur von Arbeiten im Rahmen berufsbegleitender Weiterbildung, z.B. aus Master-Lehrgängen. Ich überprüfe Dissertationen für die Veröffentlichung und bereite auch den Satz vor. Siehe auch Lektorat und Coaching.

Z wie Lektor

Auch wenn er oft erst am Ende des Schreibens und im Hintergrund auftritt, ist der Lektor keine Schattenexistenz, sondern stets präsenter Ansprechpartner und Projektbegleiter, kritischer Erst- und Mitleser und gewissenhafter Spracharbeiter, der sich für den Einsatz Ihrer Texte einsetzt, und überzeugt ist, dass sich immer etwas bewegen lässt. Warum nicht doch Berge versetzen?

In meinem Lektorat verbindet sich ein servicebetontes, flexibles Arbeiten, das auch von meiner Zeit in Berlin geprägt ist, mit den Erfahrungen, die ich insbesondere beruflich seit 2006 in der Schweiz gesammelt habe. Dazu zählen Aspekte wie: Zweisprachigkeit und daraus resultierende grammatische Probleme; Herausforderungen der Schriftsprache für Migrant_innen; Unterschiede im Sprachgebrauch Hoch- bzw. Standarddeutsch zwischen CH und D.

Aufgewachsen in und bei Hamburg, Studium der Germanistik, Filmwissenschaft, Theaterwissenschaft, Geschichtswissenschaften und Slawistik an der Freien Universität Berlin, Abschluss als Magister Artium (2000) mit einer Arbeit über David Cronenbergs Film CRASH, seit 2002 freischaffend tätig, seit 2006 in der Schweiz.

Kontakt

Ich berate Sie gern. Im persönlichen Kontakt, per Mail, telefonisch oder im Rahmen eines Gesprächs, lässt sich klären, wie ich Sie am besten unterstützen kann. In dringenden Fällen rufen Sie mich bitte an oder schreiben Sie mir eine SMS. Oft kann ich flexibel auf Sie reagieren.

Impressum

Michael Lück Lektorat und Korrektorat
Mörsbergerstrasse 18
CH-4057 Basel

+41 (0)78 910 31 63
mail@michael-lueck.ch

AGB

AGB öffnen